Recycling

Häufig wird uns die Frage gestellt, ob Solarmodule giftig sind, und was passiert eigentlich nach der Nutzungsdauer mit ihnen?

Solarmodule werden einfach gesagt aus Sand hergestellt. Die Solarzellen bestehen zum großen Teil aus Silizium, das in Sand enthalten ist. Durch technische Verfahren werden daraus die „blauscheinenden“ Scheiben geformt. Giftige Substanzen sind in Solarmodulen nicht enthalten und deshalb ist ein hoher Recyclinggrad möglich.

Die Hersteller, von denen wir Solarmodule beziehen, gewährleisten eine Rückführung von mindestens
80 % der Rohstoffe in den Wirtschaftskreislauf. Bereits heute werden Altmodule wiederverwertet und eine umfassende Nachhaltigkeit ist gewährleistet.